Kostenloser Versand
Versand innerhalb von 24h
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Bequemer Kauf auf Rechnung
Hotline 0800 123 454 321

Wird man mit einem Liegerad im Straßenverkehr überhaupt gesehen?

Einige Liegeräder, man bezeichnet sie als Ultratief-Liegeräder besitzen eine extrem niedrige Sitzposition. Wer mit dieser Art von Liegerad vertraut ist, wird sich wie jeder andere Teilnehmer sicher im Straßenverkehr bewegen können. Allerdings eignen sich diese Räder für Einsteiger im Alltagsverkehr eher weniger.
Die meisten Liegeräder, die in Serie produziert werden, bieten eine Sitzhöhe, die ungefähr der eines Autos entspricht. Gleichzeitig bietet die Sitzposition im Vergleich zu einem herkömmlichen Fahrrad eine bessere Sicht. Einige Modelle haben sogar eine deutlich höhere Sitzposition und der Fahrer kann sogar ohne Mühe über die Autodächer hinwegblicken. Um vom Verkehr noch besser wahrgenommen zu werden, besteht die Möglichkeit, Wimpel zu montieren. Allerdings ist es notwendig, dass man sich als Fahrer von einem solchen Liegerad an die Besonderheiten, z. B. die geringere Wendigkeit oder einen erschwerten Überblick an Einfahrten und Querstraßen etc. anpasst.
Auch um die Verkehrssicherheit müssen Sie sich als Fahrer eines solchen Rades keine Sorgen machen. Ein niedriger Schwerpunkt wirkt sich überaus positiv auf das Bremsverhalten aus. Selbst wenn Sie sprichwörtlich „voll in die Eisen“ treten, besteht keine Gefahr, dass Sie über den Lenker fliegen könnten, die Beine sind schnell am Boden und sorgen für einen sicheren Stand. Hochwertige Bremsanlagen haben zudem einen aggressiven Biss beim Bremsen und optimieren so die Sicherheit.